Welcome back dear Spring!

Diese Woche hat der Frühling offiziell begonnen in Australien, und nach regenreichen Wochen können es die Sydneysider kaum erwarten: Endlich wieder Sonne, Strand, lange Abendspaziergänge, Schwimmen im Meer, Drinks in der Nachmittagssonne, und sonnengebräunte Beine in kurzen Shorts. Es dauert zwar noch ein bisschen bis der Sommer da ist, aber der Frühling gibt einen wunderbaren Vorgeschmack auf die warme Jahreszeit – und inzwischen sorgen hunderttausende Blüten für gute Laune! Und diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!

P.S. Das Bestimmen der Pflanzen ist gar nicht so leicht… Denn diese Exoten sind halt keine Hahnenfüße, Wiesensalbeis oder Margeriten.

Ein violetter Farbtupfer, der überall im schattigen Wald wächst. Schaut aus wie eine wilde Erbse...
Ein violetter Farbtupfer, der überall im schattigen Wald wächst. Schaut aus wie eine wilde Erbse…
Ob das wohl eine Pinke Wachsblume ist, eine von 8 Eriostemon-Arten in der Region? Die Blütezeit würde passen, die Location auch.
Ob das wohl eine Pinke Wachsblume ist, eine von 8 Eriostemon-Arten in der Region? Die Blütezeit würde passen, die Location auch.
Die Heath Phyllota kann bis zu 1.5 Meter hoch werden und bringt den Sonnenschein in die Frühlingswälder.
Die Heath Phyllota kann bis zu 1.5 Meter hoch werden und bringt den Sonnenschein in die Frühlingswälder.
Die Kugelblume... oder so. Keine Ahnung wie dieser Strauch heißt, aber die Blüten (oder Früchte?) sind sehr speziell.
Die Kugelblume… oder so. Keine Ahnung wie dieser Strauch heißt, aber die Blüten (oder Früchte?) sind sehr speziell.
Und auch das leider eine unbekannte Schöne. Besonders bemerkenswert - die Anordnung der Blätter.
Und auch das leider eine unbekannte Schöne. Besonders bemerkenswert – die Anordnung der Blätter.
Zum Bestimmen braucht man Blüten, nicht nur Knospen. Das dürfte eine Boronia Art sein, die bis zu 1.5 Meter hoch werden kann, und im Winter und Frühjahr mit ihren knallpinken Blüten verzaubert.
Zum Bestimmen braucht man Blüten, nicht nur Knospen. Das dürfte eine Boronia Art sein, die bis zu 1.5 Meter hoch werden kann, und im Winter und Frühjahr mit ihren knallpinken Blüten verzaubert.
Und zum Abschluss noch eine der vielen Banksia-Arten, die in Australien das ganze Jahr über blühen und Nahrungsquelle für die Honeyeater - die Honigfresser - sind.
Und zum Abschluss noch eine der vielen Banksia-Arten, die in Australien das ganze Jahr über blühen und Nahrungsquelle für die Honeyeater – die Honigfresser – sind.

Es grünt so grün, wenn Sydneys Blüten blüh’n…

Winter ist’s (nicht mehr lange), und es ist der wärmste Winter aller Zeiten hier in Sydney. Die Temperaturen liegen weit über dem Durchschnitt, das scheinen auch die Pflanzen zu spüren. Wir gehen in kurzen Ärmeln zum Einkaufen, und heute war der Strand gut gefüllt mit sonnenbadenden Menschen in Bikinis und Badeshorts. Es ist also keineswegs verwunderlich, dass sich an den Bäumen schon zartgrüne Knospen bilden, Sträucher in allen Farben blühen und kleine Blumen ihre Kelche der Sonne entgegenstrecken.

Für Blumenliebhaberinnen und -liebhaber ist Sydney ein Paradies. Hier scheint tatsächlich rund ums Jahr und jederzeit etwas zu blühen… Wir haben es in einem unserer früheren Einträge versprochen, heute ist es soweit: Hier einige Impressionen von der Blütenpracht (mit besonders lieben Grüßen nach Perdonig!).

Ein Abbild der Sonne sind diese farbprächtigen Blumen, die überall am Straßenrand blühen.
Ein Abbild der Sonne sind diese farbprächtigen Blumen, die am Straßenrand blühen.
IMG_0145
„Kräuter zur freien Entnahme – aber bitte lasst auch den Nachbarn noch was!“
IMG_0631 1
Nicht nur die Farbe, vor allem die Form der Blüten ist spektakulär.
IMG_0634 1
Auf den ersten Blick ein Strauch – bei näherem Hinschauen ein Meer aus gelben Blüten!
IMG_0693 1
Mimosenbäume betören nicht nur den Seh-, sondern vor allem auch den Geruchssinn.
IMG_0701 1
Und zum Abschluss noch ein Foto vom Strand – muss sein!